Cimballica - historie Die Musikgruppe Cimballica war im Jahre 2010 dem Violinisten Filip Prechtl gegründet. Er hat fünf Musikanten aus Brünn angesprochen . Filip Prechtl ist der Leiter, Manager und nicht an der letzten Stelle auch der Autor aller Musikstücken. Sein Hauptziel ist, die Klassische-, Populäre-, Folklore- und Filmmusik zu verbinden, um das nicht traditionelle Erlebnis für die Zuhörer zu bilden. Für die Zuhörer ist es eine neue musikalische Erfahrung, die begeistert und unterhält. Cimballica bringt die Originalwerke, die Arrangements und ungewöhnliche musikalische Kombinationen. Auch die Besetzung der Gruppe ist nicht traditionell und sieht eher als ein kleines Orchester aus. Die Traditionelle Volksmusikanordnung ist weiter um Violencello erweitert.

Das Repertoire der Band ist sehr umfangreich. Zu Beginn der Gruppe Cimballica war das Repertoire vor allem die traditionelle tschechische Folklore. Nichtsdestoweniger können jetzt die Zuhörer vor allem auf die Filmmelodien. Arrangement sind von dem Komponisten Hans Zimmer und von der finnische Gruppe Apocalyptica beeinflusst.

Trotz kurzer Existenz, hat die Gruppe Cimballica viele Auslandsvorstellungen gemacht. Zum Beispiel der Festival der klassischen Musik in Gratz, Großbritannien usw. Cimballica arbeitet eng mit dem Wiener Rathaus und versucht so die tschechische Musik in Österreich propagieren. Erwähnenswert ist die Teilnahme an dem TV-Wettbewerb: "Polen hat Talent" in den letzten Jahr und in Jahr 2012 das Wettbewerb: "Tschechoslowakei hat Talent", wo die Gruppe mit dem großem Erfolg in die Vorletzte Runde gekämpft hat.

Im September 2012 erlebte die Band personelle Veränderungen. Die gleichzeitig Mitglieder sind Filip Prechtl - Violine, Linda Finsterlová - violine, Alena Řeháková - Violine, Jaroslav Vlasák - viola, Alena Tokárová - cello, Barbara Jagošová - Hackbrett, Miroslav Tomeček - kontrabas, Marek Osička - Kontrabass.